ELEKTRO- UND WASSERSTOFF­FAHRZEUGEN

ELECTRIC & HYDROGEN POWERED VEHICLES MAGAZINE HERUNTERLADEN
Learn more about how TYRI works with electric hydrogen vehicles – COMING SOON

Vieles deutet darauf hin, dass die Entwicklung von Elektrofahrzeugen im Off-Highway Bereich weiter Fahrt aufnimmt. Der Wettbewerb unter den Herstellern um die Vorherrschaft auf diesem Gebiet ist gross.

Mit geräuschärmeren und saubereren mobilen Arbeitsmaschinen gewinnen Sicherheitsaspekte zunehmend an Bedeutung. Beleuchtungssysteme müssen visueller sein, so dass umherlaufendes Personal schneller wahrnimmt, ob und aus welcher Richtung ein Fahrzeug sich nähert. Eine effektive Beleuchtung ist der Schlüssel zu mehr Sicherheit, insbesondere weil Elektrofahrzeuge trotz mehr PS geräuschärmer sind und keinen Rauch im Arbeitsbereich verursachen. Ein guter Vergleich hierfür sind U-Bahnen.

LED-Lichttechnik kann die Laufzeit von Elektro- und Wasserstofffahrzeugen erhöhen, da sie weniger Energie verbrauchen. Die Einsparung ist nicht unerheblich bei nur einer Ladung und kann bis zu 10 km ausmachen.

In Zusammenarbeit mit OEM-Partnern können wir Arbeitsleuchten entwerfen, die perfekt an der Maschine sitzen und dem Bereich, in dem es am meisten benötigt wird, das maximale nutzbare Licht bieten. Mit modernster Technologie untersuchen wir die jeweilige Fahrzeugkonstruktion zusammen mit allen Teilen, die das einfallende Licht behindern können. Unter Berücksichtigung von Gelände und Einsatzbereich können wir dann die bestmögliche Lösung für die jeweiligen Beleuchtungsanforderungen ermitteln und entwerfen.

TERBERG BENSCHOP

TYRI HL Compact LED drive light HL Compact Turn Signal use LED technology for lower amp draw better illumination in of the vehicle. Working alongside Terberg’s fleet of electric vehicles.

KOMATSU EV

Proterra Komatsu have announced a collaboration to electrify underground machines. These machines are equipped with TYRI 1010 LED work lights helping to increase run time by less energy giving effective illumination.

TOYOTA TRAIGO80

TYRI are proud to have worked alongside Toyota Material Handling to create a custom rear lighting bar for their Traigo80, a top-of-the-range, heavy-duty electric forklift. The lighting system brings together full rear lighting functionality of brake warning, turn reverse signals in one stylish unit which fits the clean look of the Toyota Traigo80. This unit is exclusive to Toyota Material Handling showcases what can be achieved in lighting design by TYRI working alongside OE manufacturers.

DER RATGEBER

DIE BEDEUTUNG VON TESTS & ZULASSUNGEN

Prüfungen und Zulassungen für Elektro- und Wasserstofffahrzeugen

EMV EN55025/CISPR25

Gerade bei Notfall- oder Militärfahrzeugen ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Beleuchtung keine Auswirkungen auf Steuersysteme, Kameras, Bordcomputer und andere auf Störungen durch Funk empfindlich reagierende Geräte hat. Aus diesem Grund werden TYRI-Leuchten sorgfältig überprüft, damit sichergestellt ist, dass sie die EMV-Funktionalität nicht beeinträchtigen.

IP 69K

IP 69K ratings offers complete peace of mind that the work light you are installing has undergone rigorous tests to ensure it is both durable and conforms to the highest standards on the scale of protection against water, moisture and dust ingress.

Vibrationstest

TYRI-Leuchten werden bis zu 8 Stunden lang auf allen Achsen, über 10 Grms in einem Frequenzbereich von 5 – 2000 Hz einem umfangreichen Vibrationstest unterzogen. Dadurch werden die Kräfte simuliert, die auf die Leuchten einwirken, sobald sie an Offroad-Maschinen montiert worden sind.

Salzsprühtest

TYRI-Leuchten werden strengen Salzsprühtests unterzogen, damit sichergestellt ist, dass sie dem Standard ASTMB117 entsprechen. Damit wird belegt, dass Leuchten von TYRI auch in korrosiven Umgebungen weiterhin funktionieren.

Stoßtests

Neben den Vibrationstests werden Leuchten von TYRI einer Stoßprüfung mit einer Kraft von 50G unterzogen. Dadurch wird sichergestellt, dass Leuchten von TYRI äußeren Einwirkungen aus dem Arbeitsumfeld standhalten.

Umweltprüfung

Leuchten von TYRI werden mindestens 50 Tage lang bei hohen und niedrigen Temperaturen sowie Feuchtigkeit getestet. Dabei werden sie Bedingungen von bis zu -40 C° und bis zu +85 C° sowie einer Luftfeuchtigkeit von 90 % ausgesetzt.

Polarität/Überhitzung/Überspannungsschutz

Leuchten von TYRI sind mit Temperatursensoren ausgestattet, die dafür sorgen, dass die Leistung zur Senkung der Lichttemperatur geregelt wird. Dadurch wird eine Beschädigung der LEDa und somit ein vorzeitiger Ausfall verhindert. LED-Leuchten von TYRI sind auch bei einer Installation mit falscher Polarität geschützt. Sollten die Drähte während des Anschlusses vertauscht werden, schalten sich die Leuchten von TYRI erst ein, wenn die Drähte in der richtigen Kombination angeschlossen wurden. so werden die LEDs und die entsprechenden Schaltungen geschützt.

Artikel über Elektro- und Wasserstofffahrzeugen

TYRI beliefert Terberg Special Vehicles mit Produkten für emissionsfreie Lösungen

LED Scheinwerfer haben eine geringere Leistungsaufnahme als Halogenscheinwerfer.…

VERSUCHE MIT AUTONOMEN PODS UND BELEUCHTUNGSANFORDERUNGEN

Am Dienstag, den 21. Januar 2020, beginnen in Großbritannien…
An Electric Forklift Truck stands in a warehouse where it is plugged into a charging point.

Beleuchtungssysteme für Elektrofahrzeuge

Die Entwicklung von Elektrofahrzeugen in den Off-Highway-Industrien…

AUTOMATISIERUNG UND ELEKTRISCHE SCHWERLASTFAHRZEUGE

Da Technologie und Automatisierung immer alltäglicher werden,…